© VisitDenmark

Addressing the Unaddressable – Addressable Audio.

Auch Audio-Werbung kann zielgruppengenau ausgespielt werden. Je mehr Daten vorliegen, zum Beispiel zur Soziodemographie oder den Interessen, desto effektiver lassen sich Kampagnen planen und umsetzen. Weil bei Audio keine Cookies gesetzt werden können, es sei denn die Inhalte werden browserbasiert konsumiert, kommen sogenannte Listening IDs zum Zuge. Diese ermöglichen es, Nutzer über alle Devices hinweg zu identifizieren und datenbasiert anzusprechen. So kann Audio sogar Adblocker-Nutzer erreichen, die sich ansonsten der Ausspielung von digitalen Werbebotschaften an anderen Stellen vollkommen entziehen. Je spezifischer eine Kampagne ausgerichtet werden kann, desto höher ist ihre Effizienz.

Für VisitDenmark haben wir eine Addressable Audio Kampagne gezielt an Familien mit Reiseinteresse in Nielsen I ausgespielt und VisitDenmark so in die Lage versetzt, die definierte Zielgruppe effektiv und effizient zu erreichen.